Seitenverzeichnis     Site map     home

 

 

 

Schensi Hunde

 

 SCHENSI LOGO  © Jürg Furrer

 

 

Wissenswerte Basenji Informationen

 

 

basenji scharz weiss kopf        basenji tri kopf        basenji rot weiss kopf        basenji brindle kopf

 

Ist die Basenji Heimat Afrika? Ja

 

Schensi Hunde gehören zu den ältesten Vertretern des Canis lupus familiaris. Basenjis sind frühe Urhunde, die den Schensis zugeordnet sind, statt bellen eher heulen" d.h. "jodeln". (Vergleich Wolf und Schakal) Schensis gehören im Gegensatz zu Pariahs, die herrenlos sind, zu einer Person, dem Jäger. Basenjis sind in Kiswahili  ( Bantu Sprache )  als 'mbwa shenzi' benannt, das bedeutet wilder Hund. Die Azande im Süd Sudan nennen Basenjis "Ango Angari".

Basenjis sind erkennbar durch Stehohren, ein rötliches Fell und kurzes Haar. Basenjis leben  im Rudel mit den Nomaden im Hackbaugürtel in der Äquatorzone. Sie müssen aber selbst mit für ihr Überleben sorgen.  Sie haben einen Namen und einen Wert, sei es persönlicher Art als  Familienhund, als Jagdhelfer oder als Marktwert.  

 

 

Schensi-Basenji in Afrika heute

Foto mit freundlicher Genehmigung Jiri Rotter

 

Die überzeugendste Theorie, die die Abstammung der Basenjis erklären könnte, bezieht sich auf die Felsenmalereien in der Sahara im Norden Afrikas. Die Felsenmalereien und Reliefs zeigen Jagdszenen mit Hunden, die Basenjis sehr ähnlich sind. Im 21.Jahrhundert sind weitere Malereien entdeckt worden und müssen ausgewertet werden.

 

 

Schensi Hunde Felsenzeichnung Teshouinat

Foto Sahara Art Rupestre  Les Editions de L'amateur

 

 

 

Felsenmalerei mit Jagdhunden Tadrart  

Foto Peter v. Sengbusch

 

Felsenrelief Grabanlage des Sarenput

felsenrelief

 

 

  Jagd mit Basenjis

ennedi.free.fr/photo5.html

Afrika FelsenZeichnungen

bradshawfoundation.com/coulson/index.php

 

home