Seitenverzeichnis     Site map     home

 

 

PHARAONENZEIT

 

           

 

Basenjis im alten ägypten

 

tesem Afrikahund Tjesem Kongo Terrier Urtyp Rassehund Basenji Basenji

 

Die alten Ägypter gehören wahrscheinlich zu den ersten Basenji Züchtern. Basenjis waren geliebte Familienhunde, die auf vielen Abbildungen zu erkennen sind. Wahrscheinlich ist der Basenji mit dem altägyptischen Tjesem vergleichbar. wikipedia.org/wiki/Tjesem Basenjis werden zudem häufig mit Glocken am Halsband dargestellt. Diese werden ihnen bis heute in Afrika umgebunden.

 

 Basenji Typ Hund, ist es der Tjesem Alt-Ägyptens?

 

Bilderwelten und Weltbilder der Pharaonen Philipp v. Zabern Vlg.

 

 

Steatit Scheibe mit farbigem Alabaster als Einlage.

Grab des Hemaka in Saqqara. 1. Dynastie ca. 3000-2800 v. Chr.

 

Museum Kairo

 

 

Abbildungen des Basenji Typ Hundes in Ägypten wurden in den Gräbern von hohen Würdenträgern gefunden, die sich nahe der Pyramide des Cheops in Giza befinden. Sie wurden ungefähr 2600-2500 v. Chr. in der IV. Dynastie erbaut. Dies sind die ältesten Gräber in Giza.

 

Ein Relief im Grab von Mereruka in Sakkara, datiert 5.Dynastie, zeigt einen Basenji Typ Hund. Noch heute gibt es dort solche Hunde.

 

 

Mastaba des Mereruka in Sakkara 

 

 

Fotos 1987  Sakkara © ub

 

  

 

Basenji Mix  Sakkara  Foto Internet

 

 

 

Ein schriftliches Dokument  Königsbrief  des Pharao Nefer-sa-Hor (Pepi II. aus der  VI. Dynastie ca. 2200 v.Chr.) berichtet über den Transport eines Zwerges und die Anweisung an den Expeditionsleiter, dass er auf den Zwerg sehr aufpassen solle, damit ihm auf der Schiffsreise nichts passiere. "Königsbriefe des Alten Reiches, (Urk. I, 128, 3-131,7) S. 154-155, in: H. Altenmüller und D. Wildung, Studien zur altägyptischen Kultur, Bd. 18, Hamburg 1992" Die Pygmäen, Zwergmenschen, waren als Gottestänzer für die Pharaonen von unschätzbarem, kultischen Wert.

 

Im Reisebericht der Pharaonin  HATSCHEPSUT 1490-1468 v.Chr. wird berichtet, dass unter den exotischen Waren des Landes Punt, dem heutigen Somalia, neben anderen Tieren auch Hunde mitgebracht wurden. Waren diese Hunde Basenjis? Die Beschreibung wäre passend.

 

Erst Afrikaforscher brachten das Wissen über Pygmäen und Basenjis in die westliche Welt.

 

 

Ägypterin und Tanzzwerg  Relief der Seneb Grabstätte

 

 

 

Zwerg mit Hund    Fotos Armin Heymer Die Pygmäen

 

 

Zeichnung Tjesem

 

 

 

Chatsworth House Derbyshire

Eine Kalksteinstele XI.  Dynastie datiert 1900 v. Chr. zeigt

  Renu und Dedet.

Unter dem Stuhl sitzt ein Basenji Typ Hund.

 

 

Ägypter, ein Zwerg und 2 Basenji Typ Hunde an der Leine

 

Auf der Gedenk-Stele von Sebeh-aa XI. Dynastie ca. 2000 v.Chr. ist eine Abbildung zu sehen, die einen Basenji Typ Hund seitlich seines Stuhls zeigt. Eine andere Stele gleichen Datums von User, Sohn von Meshta zeigt einen Basenji Typ Hund zu seinen Füssen.

 

 

Basenji Hündin und drei Welpen

 

 

Eine Tafel aus der Zeit des Pharaos Intef II  um 2000 v. Chr. zeigt fünf Hunde. Einer davon ähnelt dem Basenji.

 

Intef Stele    Nr. 3 ein Basenji Typ Hund

 

 

Tjesem, Abbildung auf der Hundestele aus dem

 Grab von Antef II. um 2065 v. Chr.

 

 

Auch im alten Ägypten haben "Basenjis" gern etwas zerkaut

 

Felsengrab des Nika-Anch

 

 

 

Kalksteinstele  ca.1600 v.Chr      Museum Louvre

 

Basenji Typ  mit einer Art Glockenhalsband  und einem Ringelschwanz.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Im Pergamon Museum in Berlin befindet sich eine kleine Kalkstein Basenji Hundestatue, datiert 1080-332 v. Chr.

 

 

 

Vergleich Statue mit Basenji (Int. Ch. Azenda Ful-of-it)

 

Pergamon Museum Berlin 

  

Ein Basenji auf Entenjagd ?

 

Courtesy Fitzwilliam Museum Cambridge

 

 

 

Hundemumien und Katzenmumie im Museum Kairo

 

      

Hundemumienfoto (Hunde:Juliette Cunlife)

 

 

 

Ein Tjesem / Basenji ?

Taf.XVI-XVII Zeichnungen in Beni-Hassan, Kom el-Ahmar und Theben

Bilderwelten und Weltbilder der Pharaonen: Philipp von  Zabern Vlg.

 

Geliebte Haushunde

 

Hund in der Endzeit der Pharaonen

 

Bibliotheca Alexandrian Mosaic Hellenistic Period

 

Im Museum Cairo werden kleine Hunde aus Holz, die als Grabbeigaben gefunden wurden, aufbewahrt.

 

 

 Sie gleichen Basenjis in der Form und Bemalung

 

Museum Kairo

 

In der Nähe von Kairo ist Anfang 2001 ein Tierfriedhof entdeckt worden. Er wurde 2300 v.Chr. angelegt. Die alten Ägypter mumifizierten fast alle Tiere. Katzen und Hundemumien wurden auch schon früher  auf Tierfriedhöfen bei Ausgrabungen entdeckt, aber leider nicht erforscht. Man fand auch dieses mal Schädel, Skelette und Mumien von Hunden, die noch erforscht werden müssen.

 

 

Hundegrab neben Frauenbestattung

 

Courtesy Foto American  Research Center in Egypt

 

 

Basenjis wurden vermutlich im alten Ägypten als Katzen ähnliche Hunde  sehr geschätzt und gezüchtet. Erst in der Pharaonenzeit wurden dann auch Hundenamen verzeichnet. Namen: BaHaakaa, Mahut, Xalmes, Salekai, Xabesu, Akena etc. sind verzeichnet.

 

Literatur

Der Hund als geliebtes Haustier im Alten Ägypten

 Eveline   Zahradnik  Vlg. pro business

 

home